Tipps für ein winterfestes Stelzenhaus

Wenn Sommer vorbei ist und mit ihm die langen Nachmittage, die man im Garten verbringen kann, zu Ende gehen, sollte das Stelzenhaus winterfest gemacht werden. Damit unsere Kinder auch noch im nächsten Sommer viel Freude mit unserem Stelzenhaus haben, wollen wir es gut vor Eis und Schnee schützen.

Dazu montieren wir Plastikteile wie Rutsche und Schaukel ab und verstauen sie in der Garage. Auch die Einrichtung des Häuschens sowie die Sandspielsachen müssen vor Frost geschützt werden. Zunächst wird alles mit Seifenwasser abgespritzt und mit einem Schwamm oder einer Bürste gesäubert. Diese Arbeit hat vor allem den Kindern Spaß gemacht. Nutzen Sie also den Spieltrieb Ihrer kleinen Helfer an den letzten warmen Spätsommertagen. Wenn alles gut getrocknet ist, wird es in Kisten verstaut und in die Garage gebracht.

Weil das Holz selbst ein Naturprodukt ist, sollte es nicht nur vor Witterung sondern auch vor Schädlingen geschützt werden. Fabrikneue Stelzenhäuser sind oftmals kesseldruckimprägniert und damit für den ersten Winter vorbehandelt. Wer jedoch auf „Natur pur“ gesetzt hat und ein Stelzenhaus aus unbehandeltem Holz erworben hat, der hat die Teile wohlweislich vor dem ersten Aufbau geölt oder mit Holzlasur behandelt. Dies ist auch vor dem Winter ratsam.

 

Holzschutz – so wird das Stelzenhaus richtig behandelt

Spätestens nach der zweiten Saison sollten Sie Ihr Stelzenhaus – und auch andere Spielgeräte aus Holz – mit einer neuen Schutzschicht winterfit machen. Dazu empfiehlt sich entweder eine chemische Lasur oder die Behandlung mit natürlichen Ölen und Wachsen. Wichtig ist, dass die Lasur nicht schädlich für Kinder ist. Wir haben uns deshalb für ein in Wasser gelöstes, pflanzliches Naturharzöl H2 Lasur entschieden, das auch der Umwelt nicht schadet. Es ist in verschiedenen Farben erhältlich und bietet nachhaltigen Oberflächenschutz fürs Holz. Vermeiden Sie auf jeden Fall Lacke. Sie sind nicht nur schädlich fürs Holz (es kann nicht atmen), sondern es verwandelt das Stelzenhaus in eine rutschige Falle für Ihr Kind.

Das Naturöl deckt das Holz hingegen nicht zu, sondern sorgt dafür, dass die Oberfläche weiterhin atmet. Normalerweise sollte das Holz zuerst abgeschliffen werden, doch mit dieser Lasur ersparen Sie sich diesen Zwischenschritt. Wir haben den Turm abgebaut und lediglich die Verunreinigungen mit Seifenwasser entfernt. Achten Sie darauf, dass der Turm gut austrocknet, bevor sie die neue Schutzschicht anbringen. Auch nach dem Streichen sollten noch genügend warme Tage vorhanden sein, um das Holz gründlich zu trocknen. Wer sich die Arbeit ersparen will, kann aber auch ganz einfach eine Plane kaufen und den Spielturm für die Wintermonate abdecken.

Hier geht es zu den wichtigsten Beiträgen auf Stelzenhaus 4 Kids:

Alles zum Aufbau des Stelzenhauses

Die besten Spielideen für das Stelzenhaus

Alles zum sicheren Stelzenhaus